Weltkind-Icons-heart

Philosophische Selbstfürsorge

ist die Einübung in die Haltung, Dein Leben frei, aktiv und selbstbestimmt zu gestalten

Selfcare Time

Bist Du es Dir selbst wert?

„Die Sorge um sich“ war eine besondere Lebensweise in der griechisch-römischen antiken Philosophie (z.B. zu finden bei Sokrates, Seneca, Mark Aurel, Epiktet) – ich bezeichne diese als „Philosophische Selbstfürsorge“.

Es ist die Einübung in eine besondere Haltung Dir selbst, wie auch der ganzen Welt und dem Leben gegenüber: Du hast Dein Leben selbstbestimmt in der Hand und gestaltest es aktiv, durchdacht und bestmöglich unabhängig von den Normen, Vorstellungen, Meinungen und Erwartungen anderer Menschen und der Gesellschaft. Dadurch gewinnst Du an Freiheit!

Die Selbstfürsorge steht im Gegensatz zum passiven Dahinleben, zum unreflektierten Anpassen an fremde Erwartungen, zum Leistungsdruck und dem Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Beziehung zu Dir selbst

ist der Dreh- und Angelpunkt in Deinem Leben

Denn alle Erlebnisse, die auf Dich einströmen, und auch alle Beziehungen mit anderen Menschen, gehen immer nur von Dir selbst aus und wirken auf Dich selbst zurück.

Nur wenn es Dir mit Dir selbst gut geht, kannst Du auch für andere da sein. Selbstfürsorge hat NICHTS mit Egoismus oder übertriebener Selbstliebe zu tun: sie ist der Grundstein für ein gutes, respektvolles Miteinander.

Selbstfürsorge bedeutet auch NICHT, sich zurückzulehnen und nichts zu tun und Arbeit und Verpflichtungen schleifen zu lassen. Vielmehr geht es darum, in diesem Rahmen Freiheitsräume für Dich zurückzuerobern! 

Sich mit folgenden Fragen zu beschäftigen bedeutet, für Dich selbst zu sorgen: Wer bin ich? Wer/was ist mein Selbst? Wie kann ich mich selbst finden oder wie kann ich mehr ich selbst sein? Wie kann ich mich in meiner eigenen Haut wohlfühlen und lieben lernen? Wie kann ich ohne Angst in die Zukunft schauen? Was ist mir wirklich wichtig im Leben? Wie möchte ich leben? uvm.

Selbstfürsorge gibt Dir Stärke, Sicherheit und Vertrauen

Für wen ist das geeignet?

Raus aus der Opferrolle

Für alle, die ihr Leben selbstbestimmt in die eigene Hand nehmen wollen.

Für alle, die lernen wollen, sich selbst zu lieben und mit sich befreundet zu sein.

Für alle, die sich selbst immer viel zu viel Druck machen. 

Für alle, die ihr Leben nicht von fremden Normen und Vorstellungen, von Leistungsdruck und Erwartungshaltungen bestimmt haben wollen. 

Für alle, die von Zweifel, Unsicherheiten und Ängsten gequält werden.

Für alle, die sich selbst finden wollen. 

Für alle, die ihren eigenen Weg gehen und dabei glücklich sein wollen. 

Selbstfürsorge kann...

… Dich auf der Suche nach Dir selbst unterstützen.

… Dir neue Wege zeigen, wenn Du nicht weißt „wohin“ mit Dir.

… Dir Halt und Orientierung in Dir selbst geben, gerade weil wir in einer unsicheren Welt leben.

… Deine Zweifel, Ängste und Sorgen mildern.

… zu Deiner Selbstliebe und Selbstfreundschaft beitragen.

… und damit auch die Beziehungen zu anderen Menschen fördern und verbessern.

… Dein Selbstbewusstsein und Selbstwert stärken.

… Deine persönliche Freiheit erweitern.

… Dich zu einer bewussten und aktiven Gestaltung Deines Lebens befähigen – und ermöglichen, ein gutes, glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ablauf

Flexibel und individuell

Zum Beispiel: 8 Gespräche im Abstand von 2-3 Wochen (ca. 5-6 Monate), um Dich sorgfältig und nachhaltig in Deiner Selbstbeziehung zu stärken. Ganz individuell, in Deinem Tempo.

Weil die Arbeit an Dir selbst und Deiner Freiheit nicht von heute auf morgen geht, erfordert es Übung! Mit philosophischen Gesprächen und sorgfältig auf Deine Bedürfnisse abgestimmten Übungen begleite ich Dich auf Deinem Weg.

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der ich einen ganzheitlichen Ansatz verfolge: philosophische Auseinandersetzung auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene.

Buche Dir gerne einen Termin für ein kostenloses Kennenlernen und lass uns die Details besprechen

Weltkind-Icons-heart