Icon_Book dark

Reading Circle

Online-Lesekreis alle 2 Wochen

Wenn Du das Lesen philosophischer Bücher liebst und auch den Austausch und den Raum für Interpretation genießen möchtest, sei herzlich Willkommen beim Lesekreis. Wir treffen uns alle zwei Wochen auf Zoom. Wir interpretieren gemeinsam den gelesenen Abschnitt und kommen so ins Philosophieren. Keine Vorkenntnisse nötig. Der Lesekreis besteht derzeit aus einem fixen Kern von 3 Personen. Die Teilnahme ist auch nur für die Dauer eines Buches möglich. Melde Dich hier selbst an oder schreibe mir eine E-Mail, wenn Du dabei sein möchtest. 

Dauer: 60-75 Minuten; Kosten: € 15,- inkl. Ust. pro Termin

Jeanne Hersch: Das philosophische Staunen

Jän - Feb 2024

Das philosophische Staunen ist eine der ältesten und zugleich eine der jüngsten Formen des Philosophierens. Es ist die älteste, weil es schon bei den ersten Philosophen, den Vorsokratikern, auftritt und weil es in der Antike und im Mittelalter eine wichtige Rolle spielt. Es ist die jüngste, weil es in der modernen Philosophie erst seit dem 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde und weil es heute eine neue Bedeutung gewinnt. Das Staunen ist ein Ausgangspunkt des Philosophierens, weil es uns zeigt, dass wir nicht alles wissen und dass wir nicht alles verstehen können. Das Staunen ist aber auch ein Ziel des Philosophierens, weil es uns zeigt, dass wir uns nicht mit dem Gewöhnlichen zufriedengeben dürfen und dass wir immer wieder nach neuen Einsichten suchen müssen.

M03492210597-large

Termin 1: Mittwoch 17.1.2024 19:30, S. 7-113 Das philosophische Staunen – René Descartes

Termin 2: Mittwoch 31.1.2024 19:30, S. 114-217 Baruch de Spinoza – August Comte

Termin 3: Mittwoch 14.2.2024 19:30, S. 218-344 Karl Marx – Die Philosophie heute

Ausgabe, die ich nutze: Goldmann
Dauer je 60-75 Minuten

Fritz Breithaupt - Die dunklen Seiten der Empathie

Feb - März 2024

Empathie gilt als Grundlage moralischen Handelns – und damit selbst als gut. Sieht man aber genauer hin, erweist sich die Fähigkeit, »sich in andere Menschen hineinzuversetzen«, auch als Voraussetzung für gezielte Erniedrigungen und Grausamkeiten. Zudem hat selbst das wohlmeinende Mitgefühl zahlreiche unbeabsichtigte Konsequenzen. Aus diesen Gründen sind es gerade die dunklen, bisher verdrängten Aspekte der Empathie, die auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft in den Blick genommen werden müssen. Fritz Breithaupt lädt seine Leser dazu ein, diese Seiten zu bedenken oder gar an sich selbst zu entdecken, und führt uns dabei von Narzissmus und Nietzsche bis zu den Helikopter-Eltern und Angela Merkels Flüchtlingspolitik.

die-dunklen-seiten-der-empathie_9783518297964_cover

Termin 1: Mittwoch 28.2.2024 19:30, S. 7-124 Einleitung – bis – Schwarz-Weiß-Malerei

Termin 2: Mittwoch 13.3.2024 19:30, S. 125-210 Falsche Empathie. Gefilterte Empathie – bis – Ausblick: Gemischte Gefühle bei Empathie

Ausgabe, die ich nutze: Suhrkamp 2017

Christoph Quarch - Der Club der alten Weisen

März - April 2024

Wie kann ich in der Informationsflut einen kühlen Kopf bewahren? Muss ich mich wirklich selbst optimieren? Ist Reichtum erstrebenswert? Die Fragen, die uns heute umtreiben, stellten sich in ähnlicher Gestalt auch den Denkerinnen und Denkern der Vergangenheit. Ihre Antworten aber fielen oft anders aus als dasjenige, was uns heute Psychologen, Coaches oder Buchautoren nahe legen. Gerade deshalb können sie uns nützlich sein. Sie laden ein zum Selbstdenken, zum Nachdenken und Weiterdenken – etwas, das nicht nur Orientierung in einer zunehmend komplexen gibt, sondern auch Freude bereiten kann. Der Philosoph Christoph Quarch hat deshalb in fiktiven Interviews den Weisen der Vergangenheit eine Vielzahl grundlegender Fragen der Gegenwart vorgelegt. Die oft überraschenden und manchmal provakanten Antworten, die er ihnen in den Mund legt, öffnen neue geistige Horizonte. Manch liebgewonnene Denkweise wird dabei erschüttert, manche neue Einsicht ermöglicht. Am Ende, so wird erkennbar, geht es aus Sicht der alten Weisen Europas immer nur um eines: offen bleiben für das, was die Welt und die Menschen uns zu sagen haben; im Gespräch bleiben und sich nicht einrichten in der Komfortzone unserer Konventionen. Ein Buch, das Mut und Lust macht, sich und die Welt mit neuen, wachen Augen zu sehen.

content

Termin 1: Mittwoch 27.3.2024 19:30, S. 9-86 Teil 1 Social Media und KI – bis –  Teil 3 Sport und Spiel

Termin 2: Mittwoch 10.4.2024 19:30, S. 87-190 Teil 4  Ich und die Welt – bis – Teil 7 Liebe und Partnerschaft

Ausgabe, die ich nutze: FBV 2023

Cookie Consent mit Real Cookie Banner