Arthur Schopenhauer - Aphorismen zur Lebensweiheit

Lesekreis Rückblick 22. November - 6. Dezember 2021

Was sind die Einflüsse auf das Lebensglück?

Im Kern ist das die Frage, mit der sich Schopenhauer in den Aphorismen zur Lebensweisheit beschäftigt. In erster Linie geht es nach ihm darum, das Unglück zu vermeiden. Er empfiehlt den Wert, den man sich selbst hat, zu erkennen und sich tendenziell von der Gesellschaft und von der Meinung anderer Menschen zu lösen. Die meisten Menschen sind Dummköpfe und wir sollen uns an ihnen nicht orientieren. Außerdem stehen einem Neid, übertriebener Ehrgeiz, das Streben nach Reichtum und Ruhm nur im Weg. 

Schopenhauer lässt seine pessimistische Weltsicht und seine Misanthropie zwar nicht hinter sich, fordert aber dazu auf, das Beste aus allem zu machen. Mit „glücklich leben“, so lässt sich sagen, ist aus seiner Sicht eher „weniger unglücklich“, also „erträglich leben“ zu verstehen. Auch wenn man seine Sicht nicht teilt, kann man viel aus seinen Worten für das eigene Leben lernen. 

Better together

Philosophische Bücher lesen und verstehen

Bis zum jeweiligen Termin liest jeder für sich eine gewisse Anzahl von Seiten. Wir treffen uns auf Zoom und besprechen und interpretieren das bisher Gelesene. So kommen wir gemeinsam ins Philosophieren. Du brauchst keine Vorkenntnisse.